Unser Schulhund Kalle am Standort Rote Schule ist da!

Hallo,

ich bin Kalle, der neue Schulhund am Standort Rote Schule.

Ich hatte heute am Montag, den 14.06.2021 meinen ersten Tag in der Schule und war vorher schon sehr aufgeregt.

Leider konnte ich an meinem ersten Tag noch nicht in alle Klassen gehen, um euch kennenzulernen, aber in den nächsten Tagen schaue ich gerne in euren Klassenräumen vorbei. Ich freue mich sehr, dass „mein Frauchen“ (Frau Gerresheim-Binner) schon die Verhaltensregeln mit euch besprochen hat, denn das Leben in der Schule ist noch völlig neu für mich.

Wenn ich mich ein bisschen eingelebt habe, dann werden wir uns sicher auch häufiger sehen und zusammen arbeiten.

Ich freue mich auf euch!

Euer Kalle

Info-Kennenlern-Veranstaltungen für Schulanfänger 2021/22 am 22./23.06.2021

Liebe Kinder, liebe Eltern,

sicherlich haben Sie alle die Einladungen zu unseren Info-Kennenlern-Veranstaltungen in der kommenden Woche erhalten:

  • Klasse 1a: Heißener Str. 74 (Standort Eichendorffschule) am Dienstag, 22.06.2021, 16.00 – 17.00 Uhr
  • Klasse 1b: Heißener Str. 74 (Standort Eichendorffschule) am Dienstag, 22.06.2021, 17.15 – 18.15 Uhr
  • Klasse 1c: Heißener Str. 49 (Standort Rote Schule) am Mittwoch, 23.06.2021, 16.00 – 17.00 Uhr         
  • Klasse 1d: Heißener Str. 49 (Standort Rote Schule) am Mittwoch, 23.06.2021, 17.15 – 18.15 Uhr

Wir freuen uns sehr, Sie und euch Kinder persönlich an der Schule begrüßen zu können!

Mit freundlichen Grüßen

das Team der Eichendorffschule Schönebeck

Präsenzunterricht für alle Kinder ab Montag, 31.05.2021

Essen, 27.05.2021

Liebe Eltern der Eichendorffschule Schönebeck,


sicherlich sind Sie darüber informiert, dass ab Montag, den 31.05.2021, alle Schulen aller Schulformen bei einer stabilen Inzidenz unter 100 in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt vom Wechsel- auf den Präsenzunterricht zurückkehren werden. Die Ihnen bekannten Vorgaben der „Notbremse“ (§ 28b Absatz 3 Infektionsschutzgesetz) werden zwar damit aktuell erfüllt, können aber auch bei sich verändernden Inzidenzwerten wieder angepasst werden. Vom Ministerium für Gesundheit, Soziales und Arbeit wurden die aktuellen Daten für unsere Stadt Essen berücksichtigt, so dass wir endlich, endlich zu dem o.g. Termin in den Präsenzunterricht starten können. Dabei bestehen die strikten, schulischen Hygienevorschriften weiter, so dass insbesondere die Masken- und Testpflicht weiter das Schulleben begleiten werden. Nach bisherigem Stand sollen am Montag und Mittwoch die Schuleingangsphase (Klasse 1 und 2), am Dienstag und Donnerstag die Jahrgangsstufen 3 und 4 getestet werden. Das zuletzt eingeführte Testverfahren wird sich nicht verändern. Wir können auch vorsichtig positiv berichten, dass sich die Verlässlichkeit bezüglich der Zusammenarbeit mit dem zuständigen Labor zumindest in der letzten Woche verbessert hat, so dass wir zuversichtlich in die Zukunft schauen und immer auf die pünktliche Übermittlung von den Pool-Ergebnissen warten.


Diese erfolgreichen Sicherheitsmaßnahmen lassen es wieder zu, dass nun eine Mischung von Schülergruppen im Präsenzunterricht, z.B. im Religions- oder Förderunterricht oder in den Pausenzeiten, möglich ist. Auch die Stundenpläne der Jahrgangsstufen wurden aufgestockt, so dass jetzt ein umfassendes Unterrichtsangebot nach dieser entbehrungsreichen Zeit – in vielerlei Hinsicht – möglich ist. Hausaufgaben werden an beiden Standorten nur im Notfall ausgegeben und werden dann bitte Zuhause erledigt, da alle zur Verfügung stehenden Lehrerstunden in der Durchführung von Unterricht im Stundenplan eingesetzt sind.
Auch die unterschiedlichen Betreuungsangebote können wieder auf der Grundlage einer verlässlichen Dokumentation der Gruppen wie im Klassenunterricht – in ihrer normalen Form stattfinden, die Notbetreuung entfällt daher!
Der Sportunterricht findet, wenn möglich, im Freien statt. Hier muss keine Maske getragen werden. Findet der Unterricht in der Halle statt, besteht Maskenpflicht. Die verantwortlichen Lehrkräfte werden dann allerdings auf intensiv ausdauernde körperliche Belastungen der Kinder verzichten und entsprechende Angebote auswählen. Für die in der Jahresplanung angegebenen Sportfest-Termine werden wir Angebote auf den jeweiligen Schulhöfen aufbauen. Dazu werden Sie über die Klassenlehrkräfte noch weitere, notwendige Informationen enthalten.
Ich habe Ihnen bereits über die Ergebnisse der „Wiederkehrenden Prüfung“ an beiden Standorten berichtet und kann nun aktualisieren, dass ich die Zusage für eine Gerüst-Außentreppe an der Roten Schule habe. Der Klassenraum von Frau Hoersen ist somit wieder für den normalen Unterrichtsbetrieb freigegeben. Für die Eichendorffschule werden Brandwächter Ihren Einsatz am Montag beginnen und solange vor Ort bleiben, bis auch hier die besagte Gerüst- Außentreppe als zweiter Fluchtweg für die Klassen in der ersten Etage zur Verfügung steht. Das soll noch vor den Sommerferien geschehen.


Nun einmal eine durchweg positive, coronafreie und vor allem das Kollegium der Roten Schule begeisternde Perspektive: Wir haben ein neues Teammitglied in Aussicht, das auf vier Pfoten daherkommt und hoffentlich schon bald den schulischen Alltag unter den Gesichtspunkten einer tiergestützten Pädagogik bereichern wird. Ich lade dazu alle Mitglieder der Schulpflegschaft zu einer Videokonferenz am 7.6.2021 ein, in der Frau Gerresheim-Binner das o.g. Konzept erläutern und für Fragen zur Verfügung stehen wird. Sie als Eltern können dann gerne über Ihre Klassenpflegschaftsvorsitzenden evtl. Fragen diesbezüglich ansprechen.
Jetzt wünsche ich allen an Schule beteiligten Personen einen guten und hoffentlich anhaltenden Start in den Normalbetrieb mit allen Kindern. Das Team der Eichendorffschule Schönebeck freut sich auf gefüllte Klassen- und Betreuungsräume und hoffentlich bald auch wieder auf lachende Elterngesichter im Schulgebäude.

Mit freundlichen Grüßen

S. Freitag

Anlaufschwierigkeiten der Pool-Testungen (Lolli-Tests)

Essen, den 15.5.2021

Liebe Eltern,

vielleicht haben Sie ja auch schon durch Pressemeldungen mitbekommen, dass der Start der Lolli-Testungen sehr holprig ist. Leider mussten wir diese Erfahrungen auch für unseren Schulverbund machen. Konkret heißt dieses, dass das Testverfahren wirklich sehr gut und einfach mit den Kindern durchzuführen ist, aber die Übermittlung der Ergebnisse ist nicht konstant gesichert und verlangt von den Lehrkräften einen 24-Stunden-Wachdienst am Handy.

Deswegen möchte ich Sie nach Rücksprache mit der Schulaufsicht über folgendes Vorgehen informieren: Da weiterhin die wöchentliche Testpflicht für die Schüler*innen besteht, würden wir ggf. (fehlende Testergebnisse und fehlendes Testmaterial) auf die noch in ausreichender Anzahl vorhandenen Selbsttests zurückgreifen. Auch dieses Testverfahren war ja bei den Kindern gut etabliert.

Bitte kontaktieren Sie Ihre Klassenlehrkraft, wenn Sie hiermit nicht einverstanden sind.

Mit freundlichen Grüßen

S. Freitag, komm. Schulleiterin

Rückmeldung zur Misereor-Kinderfastenaktion 2021

Im Rahmen unseres Schulprogramms beteiligen wir uns seit 25 Jahren mit großer Freude alljährlich mit einem Kuchenverkauf, den die Viertklässlerinnen und Viertklässler für die Schulgemeinschaft durchführen, an der Misereor-Kinderfastenaktion. 

Leider musste diese in 2020 wegen Corona ausfallen. Aber in 2021 mochten wir uns von Corona nicht länger ausbremsen lassen, sondern mit der Aktion „Seedball“ – Samen der Hoffnung, ein Zeichen der Hoffnung setzen. Jedes Kind der Eichendorffschule Schönebeck formte Samenkugel, die es über Ostern an Freunde, Nachbarn, Familie etc. verkaufte. 

Der Erfolg ist überwältigend: Wir haben 2859,83€ an Spenden zählen dürfen. Wir freuen uns so sehr über das Ergebnis, dass wir unsere Freude mit Ihnen in dieser Nachricht mit unseren Fotos von der Aktion teilen möchten. 

Sie können ganz sicher sein, dass wir auch in 2022 wieder an der Fastenaktion teilnehmen werden.

Allen Spenderinnen, Spendern und Kindern, die unsere Samen der Hoffnung weitergetragen haben, ein herzliches Dankeschön!

Mit ganz lieben Grüßen 

für die Schulgemeinschaft der Eichendorffschule Schönebeck

Ulrike Heger und Barbara Prünte

 

 

Schulöffnung im Wechselmodell ab Montag, 10.05.2021

Essen, den 07.05.2021

Liebe Eltern,

das Team der Eichendorffschule Schönebeck freut sich darauf, ab Montag (10.5.2021) Ihr Kind wieder im Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht in der Schule in ECHT begrüßen zu können. Es beginnt die Gruppe, die zuletzt im Distanzunterricht gelernt hat (Jahrgangsstufe 1 und 3: Gruppe 1 und Jahrgangsstufe 2 und 4: Gruppe 2). Diese Schulöffnung fußt auf den neu eingeführten Regeln der Bundesnotbremse. 

Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist wie vorher an die bereits mit Ihnen kommunizierte Testpflicht gebunden. Alternativ ist es weiterhin möglich, die negative Testung durch eine Teststelle (Bürgertest) nachzuweisen (bitte das Schreiben in ausgedruckter Form mitbringen), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. 

Es gibt allerdings eine Neuigkeit, die Sie aber bestimmt auch schon den Medien entnommen haben: Die Einführung von kind- und altersgerechteren PCR-Pooltest (Lolli-Tests) an Grund- und Förderschulen. Das Ziel ist ein noch mal verbesserter Infektionsschutz, um ein größtmögliches Maß an Sicherheit für den Schulbetrieb zu gewährleisten. Im Vergleich zu dem bisher durchgeführten Selbsttest der Kinder reagiert dieser Test sensitiv auch schon auf eine geringe Viruslast, so dass sehr früh eine mögliche Infektion festgestellt werden kann. Auch die Durchführung der Pooltests gestaltet sich für alle Beteiligten einfacher, aber die damit verbundene Logistik und die Weitergabe der Testergebnisse sind anspruchsvoll.

Zum Ablauf der PCR-Pooltests (Lolli-Tests):

Die Kinder werden entweder Montag und Mittwoch oder Dienstag und Donnerstag im Präsensunterricht getestet. Dazu „lutschen“ sie 30 Sekunden an einem Abstrichtupfer. Alle Lolli-Lutscher werden anonym in einem Gefäß gesammelt (Pool) und zur Hausmeisterloge an jedem Standort gebracht. Dort werden die Pools der einzelnen Gruppen (Rote Schule 10.30 Uhr, Eichendorffschule 10.45 Uhr) abgeholt und in ein Labor nach Leverkusen gebracht. Es erfolgt die Auswertung, die ich dann noch am selben Tag der Testung digital mitgeteilt bekomme. Ist in einem Pool ein positives Ergebnis, bleiben alle Kinder dieses Pools am Folgetag zu Hause und müssen dort noch einmal unter Aufsicht der Eltern den Lolli-Test wiederholen. Dieses Mal wird die Entnahme mit Namen beschriftet und die Eltern müssen dieses Teströhrchen zu den oben genannten Zeiten zur Schule bringen. Die Abgabeorte für die Nachtestungen sind die jeweiligen Briefkästen an den Standorten. Auch diese Testungen werden abgeholt und ins Labor gebracht. Sowohl Sie als Eltern als auch ich werden über die Ergebnisse informiert. Ein positiv getestetes  Kind wird – wie schon vorher – dem Gesundheitsamt gemeldet und dort wird das weitere Vorgehen mit Ihnen besprochen. Am ersten Unterrichtstag Ihres Kindes wird für eine eventuelle Nachtestung ein Individualtupfer (Lolli) und –röhrchen mitgegeben. In dieser Tüte befindet sich auch eine Elterninformation für Sie, die Sie sich gerne schon einmal im Vorfeld anschauen können. Alle Kinder, die einem Pool mit einem positiven Testergebnis angehören, gelten als Corona-Verdachtsfälle und werden solange von den Eltern in häuslicher Isolation genommen bis ein negativer PCR-Einzeltest vorliegt.

Wie erfolgt nun der Informationsfluss von dem Labor zu Ihnen nach Hause?

Laborergebnis > Frau Freitag > Klassenlehrkraft > Vorsitz Klassenpflegschaft > Klasse

Die Kinder eines positiven Pools dürfen erst dann wieder zur Schule kommen, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt.

Weitere Informationen hierzu finden Sie sowohl auf unserer Hompage als auch auf der Seite vom Bildungsportal NRW.

__________________________________________________

Es gibt auch noch Neuigkeiten, die nicht mit Corona zu tun haben:

  • Die Schulhühner haben am Mittwoch die Standorte verlassen und wollten sich auf diesem Weg noch einmal für die herzliche Gastfreundschaft bedanken.
  • „Wiederkehrende“ Prüfungen haben bei beiden Standorten stattgefunden und zu zwei unangenehmen, aber völlig nachvollziehbaren Schlussfolgerungen geführt:

An der Roten Schule wird der Klassenraum der 2d von der Feuerwehr gesperrt, weil kein zweiter Rettungsweg vorhanden ist. Dieser wird in Form einer Gerüstleiter vor den Sommerferien erwartet-solange wird Frau Hoersen mit Ihrer Lerngruppe in den Pavillon 1 ausweichen.

An der Eichendorffschule wird der rechte OGS-Raum von der Feuerwehr gesperrt, weil auch hier die notwendigen Rettungswege fehlen. Dazu muss das Pausendach für eine Durchfahrt der Feuerwehr durchtrennt, die Findlinge versetzt und der Kirschbaum abgesägt werden. Ich hoffe hier auf ein zeitnahe Lösung, aber diese Baustelle wird sich sicherlich auch bis zu den Sommerferien hinziehen. Deswegen an dieser Stelle noch einmal die dringende Bitte, Ihren Betreuungsbedarf nur auf den Notfall zu begrenzen, weil auch unsere (räumlichen) Kapazitäten begrenzt sind. Danke!

Das ist wieder einmal ein langer Brief – ich weiß, aber eine möglichst aktuelle und umfassende Information liegt allen an der Eichendorffschule Schönebeck arbeitenden Menschen am Herzen.

Vielleicht sind noch Fragen offen, vielleicht bezüglich der neuen Testart. Sprechen Sie uns auf den unterschiedlichen Kanälen an, wir versuchen zu helfen und aufzuklären. Aber bitte vergessen Sie dabei nicht, dass auch wir oft erst zeitnah Informationen vom Ministerium bekommen und unser Bestes geben.

Für das Team der Eichendorffschule Schönebeck

S. Freitag, komm.Schulleiterin

Infoabende Schulanfänger 2021/22 am 10. und 11.05.2021 werden verschoben!

Liebe Eltern der Schulanfänger 2021/22,

die Infoabende für die Schulanfänger 2021/22 am 10.05.2021 am Standort Eichendorffschule sowie am 11.05.2021 am Gemeinschaftsschulteilstandort „Rote Schule“ werden verschoben.

Sobald die Aufnahmebestätigungen per Post zugestellt werden, werden neue Termin bekannt gegeben. Es ist noch unklar, ob diese in Präsenz oder virtuell stattfinden.

Bei Rückfragen können Sie sich im Sekretariat unter 0201/682255 melden.

Mit freundlichen Grüßen

das Team der Eichendorffschule Schönebeck

Achtung! Distanzunterricht ab Mittwoch, 28.04.2021

Essen, den 26.04.2021

Liebe Eltern der Eichendorffschule Schönebeck,

durch die verschiedensten Medien sind Sie bestimmt schon darauf vorbereitet, dass ab Mittwoch (28.04.21) die Umstellung vom Wechselunterricht auf den Distanzunterricht stattfindet. Bereits heute haben die Kinder Ihre Materialien für das Homeschooling mitbekommen und morgen werden die restlichen Schülerinnen und Schüler mit den aktuellen Aufgaben für die Woche versorgt. 

Die Rückkehr zum Wechselunterricht ist erst wieder möglich, wenn die Inzidenz stabil unter 165 fällt. Am ersten Montag nach der entsprechenden Feststellung werden dann die Schulen wieder geöffnet. Hierzu erhalten Sie natürlich rechtzeitig eine Information über den E-Mail-Verteiler der Klassen und Sie werden weiterhin auf unserer Homepage mit den neusten Neuigkeiten versorgt.

Das Team der Eichendorffschule Schönebeck wünscht Ihnen gerade jetzt einen guten Start in die Woche – verlieren Sie Ihren Optimismus nicht!

Mit freundlichen Grüßen

S. Freitag, komm. Schulleiterin