PCR-Pooltests (Lolli-Tests)

Das Ministerium für Schule und Bildung hat seit Beginn der Einführung der Testpflicht parallel eine altersadäquate, kind- und schulformgerechte Lösung zur Testung auf das Corona-Virus geprüft.

Die Schülerinnen und Schüler an den Grund- und Förderschulen werden ab dem 10. Mai mit einem „Lolli-Test“, einem einfachen Speicheltest, zwei Mal pro Woche in ihrer Lerngruppe auf das Corona-Virus getestet. Es besteht allerdings weiterhin die Möglichkeit, dass ein negatives Testergebnis durch einen Bürgertest nachgewiesen werden kann, der nicht älter als 48 Stunden ist und in ausgedruckter Form vorliegt.

Weitere Informationen zu den „Lolli-Tests“ finden Sie hier: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

 

 

PCR-Pooltest (Lolli-Test) – Wann und wo?

Die PCR-Pooltests werden im Klassenverband an den Tagen

  • Montag und Mittwoch (Klasse 1 und 2)
  • Dienstag und Donnerstag (Klasse 3 und 4)

zu Beginn des Unterrichts im Klassenraum durchgeführt.

 

 

Erklärvideo zum Ablauf eines PCR-Pooltests in der Schule (Lolli-Test)

 

 

Vorgehen beim PCR-Pooltest (Lolli-Test)

 

 

Ablauf der Nachtestungen zu Hause (Einzel-PCR-Testungen)

Alle weiteren Informationen sowie die Downloadmöglichkeiten der Anleitung in verschiedenen Sprachen finden Sie auf der Seite von SYNLAB Labordienstleistungen: https://www.synlab.de/human/coronavirus/fuer-unternehmen-einrichtungen/lolli-pcr-test/nrw