Achtung! Kein Präsenzunterricht vom 11. bis 31.01.2021

Vom 11. bis 31. Januar wird an den Schulen in NRW kein Präsenzunterricht stattfinden. Für alle Schulen und Schulformen ist Distanzunterricht auf Grundlage der Distanzlernverordnung des Landes NRW vorgesehen, auch für Abschlussklassen. Dieser soll spätestens ab 13. Januar stattfinden, sodass die Schulen bei Bedarf zwei Tage für entsprechende Vorbereitungen zur Verfügung haben sollen.

Bis Ende Januar sollen keine Klassenarbeiten stattfinden. Davon ausgenommen sind zwingend in dieser Zeit zu schreibende Klausuren und Prüfungen in Q1 und Q2 sowie Abschlussklassen von Berufskollegs.

Eltern werden grundsätzlich gebeten, ihre Kinder möglichst zu Hause zu betreuen. Sollte dies nicht möglich sein, soll es ein Betreuungsangebot für die Klassen 1 bis 6 geben, wobei jedoch kein regulärer Unterricht stattfinden wird. Um Kinder zu Hause betreuen zu können, soll vom Bund das Kinderkrankengeld 2021 für zehn zusätzliche Tage pro Elternteil, bzw. 20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende, gewährt werden.


Dr. Joachim Stamp und Yvonne Gebauer haben angekündigt, dass am 7. Januar weitere Details zum eingeschränkten Pandemiebetrieb der Kitas und dem Distanzunterricht in den Schulen veröffentlicht werden sollen.